Programm

Martina Brandl - „Irgendwas mit Sex“

Auch in ihrem neuen Programm wird die “Göttin aus Geislingen” (Thomas Hermanns) wieder jeden Zwischenruf zum Anlass nehmen, das geplante Programm über den Haufen zu werfen und hemmungslos zu improvisieren. Ausgezeichnet u.a. mit dem Prix Pantheon, dem Kritikerpreis der Berliner Zeitung und dem Kleinkunstpreis des Landes Baden-Württemberg berichtet Frau Brandl aus ihrem Leben als soziale Schere, singt über die Tragik verschimmelter Sonntagsbrötchen, tanzt ihren Indianernamen und parodiert sich nebenbei durch sämtliche Musikgenres und Dialekte. Das Schöne ist: Sie führt nicht vor sondern nimmt ihr Publikum bei der Hand. Sie spielt nicht, sie gibt sich preis und der Zuschauer lacht mit ihr über die eigenen bloßgelegten Schwächen. Alle hausgemacht! Denn die Bestsellerautorin braucht keine Ghostwriter, die ihr rtl kompatible Gags schreiben, die schlimmsten Pointen schreibt das Leben selbst, wenn im Märchenbuch plötzlich die Geschichte “Hartz Vierchen und die 7 Mini-Jobber” auftaucht oder junge Mädchen als Berufswusch “Webcam-Girl” angeben, “oder auf jeden Fall irgendwas mit Sex”.







Presse

Die Geislinger Zeitung schreibt:

Martina Brandl: Bissig, frech und schlüpfrig! "Irgendwas mit Sex": Dieser Programmtitel lockte am Samstagabend etwa 200 Gäste zur Rätsche in den Geislinger Schlachthof. Und die Komikerin Martina Brandl war eine Wucht.

Die Pforzheimer Zeitung schreibt:

Martina Brandl geht der Atem ebenso wenig aus wie der Zündstoff. Sie ist spritzig und witzig, vor allem gelingt der Kleinkunstpreisträgerin – von ihrer Sorte gibt es nur wenige – der Spagat und der oft schmale Grat zwischen Blödelei, Comedy und echter Gesellschaftskritik kurzweilig hinzubekommen und treffsicher den Pfeil mit nur wenigen Worten ins Schwarze zu schießen.

Die Märkische Allgemeine schreibt:

Ob Selfies oder Food-Fotografie – als neue Diätform –, Posten statt genießen. Überhaupt müsse man stets auf der Höhe der Zeit sein. „Ich lass mir ’nen QR-Code auf den Arsch tätowieren“ hieß deshalb der Titel eines der fetzig humorvollen Lieder, die Martina Brandl am Abend zum Besten gab.

Das Göttinger Tagblatt schreibt:

Männer sind humorlos im Bett, nach ausgiebigem Alkoholgenuss wird die Lust zur Last. Da wird aneinander herumgeschraubt wie an einem Ikearegal, allerdings ohne Anleitung. Und gerne kokettiert sie damit, einen One-Night-Stand haben zu wollen, eine folgenlose wilde Nacht.


Rückblick 2017

Rückblick 2017

Rückblick 2016

Rückblick 2016

Rückblick 2015

Rückblick 2015

Rückblick 2014

Rückblick 2014

Rückblick 2013

Rückblick 2013

Rückblick 2012

Rückblick 2012

Rückblick 2011

Rückblick 2011

Rückblick 2010

Rückblick 2010

Rückblick 2009

Rückblick 2009

Rückblick 2008

Rückblick 2008





Projekte

Seit Jahren werden durch den Kulturpalazzo erhebliche Gelder für soziale Projekte für Kinder und Jugendliche erwirtschaftet. Einige Beispiele sehen Sie hier:


Kulturpalazzo 2018 - Paul-Meyle-Schule

Paul-Meyle-Schule

Seit langen Jahren haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die Paul-Meyle-Schule in Heilbronn-Sontheim finanziell zu unterstützen. Als Schule für körperlich und geistig behinderte Kinder ist sie in besonderem Maße auf die finanzielle Zuwendung Dritter angewiesen. Gerade für Kinder aus einkommensschwachen Familien gewähren wir Kostenzuschüsse für Schullandheimaufenthalte, Tanzkurse und weitere gemeinschaftliche Aktivitäten, um das Miteinander der Kinder zu fördern. Für das Projekt „Kinderzirkus“, das mittlerweile sogar schon öffentliche Auftritte vorweisen kann, haben wir die Erstausstattung übernommen. Aufgrund des großen pädagogischen Erfolges dieses Projektes werden wir uns auch um die zukünftige Erweiterung kümmern.

mehr



Kindersolbad

Das Kindersolbad in Bad Friedrichshall wurde als Kinderheilanstalt vor über 140 Jahren gegründet. Mit der heilenden Kraft der Sole wurden zunächst vor allem scrophelkranke und schwächliche Kinder betreut und gepflegt. In den Kriegsjahren zeitweilig zum Lazarett und Katastrophenhilfskrankenhaus umgerüstet, kommen nach dem Krieg erstmalig wieder Solbadkinder und die Einrichtung wird im Laufe der Jahre erweitert. Heute können auch Kinder zu ihrer Entlastung bei familiären Notsituationen kurzfristig aufgenommen werden. Die Hilfe, die allen aufgenommenen Kindern zuteil wird, wird individuell und flexibel auf deren Bedürfnisse abgestimmt; hier können pädagogische Hilfe, Kuren, Erziehungsarbeit genauso wie ärztliche Hilfe angeboten werden.

mehr


Kulturpalazzo 2018 - Südstadtkids

Südstadtkids

Das Kinderprojekt Südstadtkids, das im Oktober 2004 mit Anschubhilfe durch die Aktion Mensch aus der Taufe gehoben wurde, hat sich zum Ziel gesetzt, als sozialmissionarisches Projekt für alle Kinder und Jugendlichen aus der Heilbronner Südstadt einen Beitrag zur Gewalt- und Suchtprävention zu leisten. Hier finden die Kinder Beschäftigung, Zuwendung und oftmals auch Schutz. Das Haus, das 24 Stunden am Tag eine offene Tür für die Kinder bietet, ist momentan zu einem günstigen Preis von Privat gemietet, soll nun aber verkauft werden. In einer großangelegten Aktion bemühen sich nun die Betreuer in Form von Spenden genügend Geld zu sammeln, um das Gebäude für den Verein zu erwerben. Nur so kann die erfolgreiche Arbeit dauerhaft an diesem Standort fortgesetzt werden. Das Haus können wir den Südstadtkids leider nicht kaufen, einen Beitrag zu ihrer Arbeit leisten wir allerdings gerne in Form von Geld- und Sachspenden.

mehr